Pferdedentalpraktik - Dr. Tina Vortherms - Willkommen
 

Tierärztliche Praxis für Pferdezahnbehandlung

 

Startseite
|
Dr. Tina Vortherms
|
Pferdezähne
|
Therapie
|
Galerie
|
Links
|
Impressum

PferdeDentalPraktikerin
nach

Pferdedentalpraktik
Pferdedentalpraktik
Dr. Tina Vortherms
Pferdezähne
Symptome
Zahnprobleme
 
Pferdedentalpraktik - Dr. Tina Vortherms
  

Pferdezähne

   
Pferde auf Island
Das Gebiss eines Pferdes ist von Natur dafür konstruiert, 16-18 h am Tag silikatreiches Steppengras aufzunehmen. Gleichzeitig aufgenommener Sand sowie das Benagen von Ästen führt beim Wildpferd zu einer natürlichen Balance im Pferdemaul.
Unser domestiziertes Pferd bekommt größtenteils sein Futter vorgelegt oder hat weiches Gras, welches auch mit den Lippen aufgenommen werden kann, zur Verfügung.
Pferdezähne wachsen bis zum Alter von ca. 8 Jahren und schieben sich dann jährlich 2-3 mm aus dem Kiefer hervor. Die vorgeschobene Zahnsubstanz sollte sich während der Mahlbewegung abnutzen. Die Schneidezähne werden beim domestizierten Pferd deutlich zu wenig abgenutzt, was chronischen Druck in diesem Bereich verursacht.
Folgen davon sind lange, nach vorne gedrückte, z.T. schiefe Schneidezähne mit Zahnfleischentzündung, Zahnsteinansatz und Zahnfleischrückgang.
Durch den Abstandhalter (zu lange Schneidezähne) müssen die Backenzähne mit massiven Kräften durch den großen Backenmuskel aufeinander gepresst werden, um ihre Mahltätigkeit auszuführen.
Im Backenzahnbereich kommt es als Folge zu Rampen- und Hakenbildung, scharfen Innen- und Außenkanten der Zähne, sowie verschiedenen anderen Problemen.
Auch das Kiefergelenk ist einer chronischen Belastung ausgesetzt, wenn das Pferd bei jedem Bissen mit Muskelkraft die Backenzähne in Kontakt bringen muss.
Das Ziel meiner Behandlung ist es, Kontakt (sowohl im Backen- als auch im Schneidezahnbereich), Balance (zwischen Schneidezähnen-Backenzähnen-Kiefergelenk) und Bewegung (über die komplette Zahnfläche) herzustellen.
 
Wenn sie Interesse in Ihrem Reitstall an einem Vortrag über "Pferdezahngesundheit" haben, sowie zur Terminabsprache, melden Sie sich bitte telefonisch unter
(0551) 205 25 19 oder (0177) 146 60 97 oder per email an .
Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Telefonnummer bei Anfragen per Email anzugeben.
Termine können nach Absprache auch bundesweit vereinbart werden oder ich kann Sie an einen qualifizierten Kollegen in Ihrer Region vermitteln.